Die besten Poker Bücher

Diesen Hinweis ausblenden Das Spiel der `Spiele`, Poker, ist eine Sache für sich. Hierbei ist es möglich nur zum Spaß, beispielsweise mit guten Freunden, zu spielen. Ganz anders dagegen sieht es natürlich aus, wenn um Geld gespielt wird. Denn während man bei der ersten Varianten sich lediglich als Verlierer bezeichnet und ansonsten keine weiteren Verluste zu beklagen hat, muss man bei der zweiten Optionen oftmals recht tief in die Tasche greifen. Hier hilft natürlich nur eines: das Verbessern des eigenen Spiels.

Doch dies ist in der Regel oftmals leichter gesagt als getan, denn kaum ein Internet Poker Spieler wird jemals seine eigenen geheimen Tricks preisgeben. Schließlich ist es eine Sache, jemandem die Grundregeln des Poker-Spiels zu erklären und beizubringen, eine ganz andere aber, die eigenen Tricks zu verraten. Zwar benötigt dieses Spiel von Natur aus einige Mitspieler, doch zu gut sollten diese schließlich nicht sein. Denn immerhin möchte man ja etwas gewinnen. Dies gilt natürlich vor allem dann, wenn um Geld gespielt wird.

Eine gute Möglichkeit, um sich dennoch mehr als genug Poker-Wissen anzueignen, sind Poker Bücher. Was allerdings die besten Poker Bücher sind, da gehen die Meinungen auseinander. Denn hier kommt es schließlich auch darauf an, dass der Inhalt der Bücher nicht nur verstanden, sondern ebenfalls nachzuvollziehen ist. Das kann bei etwas schwieriger Literatur dementsprechend kompliziert werden. Somit sollte man sich als Anfänger nicht sofort an die Bücher für Fortgeschrittene wagen, sondern sich langsam `nach oben` lesen. So wird zum Beispiel oftmals `The Theory of Poker` von David Slansky als dazugehörig in den Kreisen der besten Poker Bücher gezählt.

Doch auch das Einsteigerbuch von Eloy Beihöfer wird zumeist mit viele lobenden Worten erwähnt. Somit ist es ratsam, sich die dementsprechende Literatur vor einem etwaigen Kauf in einem gut sortierten Buchladen erst einmal genau anzusehen. Anschließend findet man selbst die besten Poker Bücher für sich heraus. Schließlich kann es sehr gut geschehen, dass zum Beispiel ein Freund von einem bestimmten Buch begeistert ist, man selbst, damit aber gar nicht soviel anfangen kann. Deshalb kann man normalerweise nicht einfach so die besten Poker Bücher nennen. Hier ist eben nur eines wirklich hilfreich: Das durchlesen und selbst ausprobieren.